Wasserburger Bach-Chor

Wasserburger Bach-Chor

Besuchen Sie auch unsere Homepage

Ansprechpartner:

1. Vorsitzende
Dorothee Scheuerl
Hochfellnstraße 3a
83569 Vogtareuth

Tel: 08038-1481
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Chorleiterin
Angelica Heder-Loosli
Unteröd 7
083123 Amerang

Tel: 08075-185593
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

bc 1

Üblicherweise wird zweimal pro Jahr ein Konzertprogramm einstudiert, das im Wasserburger Rathaussaal und / oder in einer Kirche der Region aufgeführt wird: Träger des Chores ist ein gemeinnütziger Verein, dessen aktive Mitglieder die Chorsänger sind und dessen Vorstand alle Aktivitäten organisiert.

Geprobt wird seit 29 Jahren immer montags und zwar um 19:45 Uhr im Bürgerhaus an der Salzburger Strasse in Wasserburg, zusätzlich noch etwa alle 4-6 Wochen an einem Samstag. Jeden Herbst verbringt der Chor ein Wochenende an einem besonders schönen Ort, meist in einem der wunderschönen Klöster Bayerns. Da wird intensiv geprobt und das gesellige Miteinander gefeiert...

Bei der Gründung des Chores 1985 wurde bewusst Johann Sebastian Bach als geistiger Mentor und „Schutzpatron“ für den jungen Chor gewählt. Es ist Bachs unbeirrbare Ausrichtung, der sich der Chor mit seiner Leiterin zutiefst verbunden fühlt, nämlich zu Ehren Gottes Musik zu machen („soli Deo gloria“) und die von Gott geschenkten Fähigkeiten zur inneren Bereicherung und zur Freude aller darzubringen.

Die Gründerin und Leiterin Angelica Heder-Loosli legt als Gesangspädagogin besonderen Wert auf die Pflege und natürliche Ausbildung der Laienstimmen mit körperorientierten Übungen und gesangstechnischen Hilfestellungen, die sich jeweils nach den stimmlichen Anforderungen des Werkes richten. Dabei liegt ihr das saubere Intonieren, die rhythmisch-sprachliche Präsenz und eine differenzierte Dynamik ebenso am Herzen wie einfach die Freude am Singen, die im intensiv empfundenen Ausdruck von Wort und Melodie noch gesteigert wird.

Drucken E-Mail